Tiefenbacher


Datenschutzinformation für Bewerber und Bewerberinnen

Die Kanzlei Tiefenbacher freut sich darüber, dass Sie sich für uns interessieren und sich für eine Stelle in unserer Kanzlei bewerben oder beworben haben. Wir möchten Ihnen nachfolgend Informationen über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung unterrichten. Sofern Ihre persönlichen Daten verarbeitet werden, beachten wir die einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere die Regelungen der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), des BDSG.

Verantwortlicher für den Datenschutz

Tiefenbacher
Rechtsanwälte Partnerschaft
Im Breitspiel 9
69126 Heidelberg
Deutschland
Tel.: +49 6221 3113-0
Fax: +49 6221 3113-11
E-Mail: info@tiefenbacher.de
Website: http://www.tiefenbacher.de

Kontaktdaten der betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Ruth-Ellen Unruh
Im Breitspiel 9
69126 Heidelberg
Deutschland
Tel.: +49 6221 3113-63
E-Mail: dsb@tiefenbacher.de

Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unserer Kanzlei) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Sie können uns auf freiwilliger Basis Ihre Kontaktdaten wie Vorname, Nachname (zur Identifikation Ihrer Person), PLZ, Ort, ggf. Straße und Hausnummer (Verifikation Einsatz-/Arbeitsort und zur Kontaktaufnahme/Beantwortung Ihrer Anfrage), E-Mail (zur Kontaktaufnahme/Beantwortung Ihrer Anfrage), Telefonnummer (zur Kontaktaufnahme/Beantwortung Ihrer Anfrage) zur Verfügung stellen. Darüber hinaus verarbeiten wir Daten, z.B. zur Schulausbildung und zum Studium, zur beruflichen Qualifikation oder Weiterbildung und sonstige Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich innerhalb des Personalbereichs (HR/Personalabteilung) und der Geschäftsleitung, ggf. der zuständigen Abteilung und zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung ist Art. 88 DS-GVO, § 26 BGSG.

Kommt ein Anstellungs-/Arbeitsvertrag zustande, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gepeichert. Wird kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen für eine Dauer von 12 Monaten gespeichert. Falls Ihre Bewerbung nicht erfolgreich war, werden wir Sie vor Ablauf dieser 12 Monate kontaktieren. Sodann werden Ihre Daten zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG), d.h. zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren.

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an andere Empfänger oder Dritte findet nicht stat

Information über Ihr Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Beschwerde

Sie haben uns gegenüber folgende Rechte:

– gemäß Art. 15 DSGVO Recht auf Auskunft,

– gemäß Art. 16 und 17 DSGVO Recht auf Berichtigung oder Löschung,

– gemäß Art. 18 DSGVO Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

– gemäß Art. 20 DSGVO Recht auf Datenübertragbarkeit,

– gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO eine ggf. erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen,

– gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Bei Ausübung des Widerspruchsrechts bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Wir prüfen sodann die Sachlage und die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, senden Sie bitte eine E-Mail an info@tiefenbacher.de.


Recht am Abend

26.09.19 | Heidelberg

Gewerberaummietrecht

Thema: Der Gewerberaummietvertrag - Neueste Urteile geben keine Rechtssicherheit! Was ist zu tun?

» Weitere Informationen

Pressemitteilung

Tiefenbacher berät und unterstützt die SüdLeasing GmbH bei der rechtlichen Gestaltung der Finanzierung von 20 Lokomotiven für die SBB Cargo International

» Pressemitteilung als PDF-Download hier!

Pressemitteilung

Tiefenbacher verstärkt den Heidelberger Standort mit erfahrenem Steuerberater zur Erweiterung des Beratungsspektrums

Ab 01.04.2019 verstärkt Steuerberater und Wirtschaftsmediator Wolfgang Schmidt-Gorbach den  Tiefenbacher-Standort in Heidelberg.

» Pressemitteilung als PDF-Download hier!

Pressemitteilung

Tiefenbacher setzt mit Partnerernennung auf den jüngeren Nachwuchs und auf den Ausbau der Mandatsstrukturen im internationalen Wirtschaftsrecht

Zum 01.01.2019 nimmt Tiefenbacher Frau Rechtsanwältin Christin Hempel in die Partnerschaft auf.

» Pressemitteilung als PDF-Download hier!

Aktuelle Veröffentlichung

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Fehlende Finanzierung führt nicht zum Wegfall des Anspruchs auf Maklerprovision! - Vereinbart ein Makler einen Notartermin zum Zwecke des Kaufvertragsabschlusses und der Auflassung, berührt dies den Anspruch auf Maklerprovision nicht, auch wenn die Finanzierung noch nicht sichergestellt ist.IBR Werkstatt-Beitrag vom 25.06.2019

RAin Svenja Riedling

 

 

Pressemitteilung

Gero Schneider in das Board of Directors von ALFA International gewählt

In der am 25.10.2018 in Montreal stattfindenden Generalversammlung wurde Dr. Gero Schneider, Rechtsanwalt und Partner sowie Leiter der Praxisgruppe International Division von Tiefenbacher in den 16-köpfigen Vorstand des globalen Anwaltsnetzwerkes ALFA International gewählt.

» Pressemitteilung als PDF-Download hier!

Weitere Informationen über ALFA International und Mandanten-Testimonials finden Sie hier.

Schulungshinweis

DS-GVO im Unternehmen

Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung und schulen Sie im Hinblick auf die rechtliche und technische Umsetzung in Ihrem Unternehmen.


Alle Informationen hierzu finden Sie in folgendem informativen Videoclip

Karriere

Aktuelle Jobangebote bei Tiefenbacher!

» Weitere Informationen