Tiefenbacher


Dr. Gero Schneider M.C.L.

Rechtsanwalt | Gesellschaftsrecht/M&A

Vita

  • Jahrgang 1975
  • Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg und Freiburg i Br., mit Studienaufenthalt in London, GB
  • Master of Comparative Law an der Universität Mannheim und der University of Adelaide (South Australia)
  • Rechtsreferendariat am Landgericht Mannheim mit Ausbildungsabschnitt in der Rechtsabteilung der DaimlerChrysler AG
  • Zulassung zur Rechtsanwaltschaft im Jahre 2006
  • 2006/2007: Rechtsanwalt bei Tiefenbacher Rechtsanwälte | Steuerberater in Heidelberg
  • 2007-2011: Rechtsanwalt in einer mittelständischen Anwaltskanzlei in Heidelberg, seit 2009 dort auch Partner
  • 2011-2013: Rechtsanwalt und Executive Consultant bei der Lidl Stiftung & Co. KG
  • Seit 2013 Rechtsanwalt bei Tiefenbacher
  • seit 2016 Partner bei Tiefenbacher
  • 2015-2017: Co-Vorsitzender der International Law Practice Group von ALFA International

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Schwerpunkte

  • Internationales Wirtschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Immobilienrecht

Veröffentlichungen

Bücher, Monographien, Kapitel:

  • Richterliche Kontrolle von Betriebsvereinbarungen und Flexibilisierung von Arbeitsbedingungen, Diss., 2009, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden
  • Verwaltervertrag für Mietwohnungen (Heidelberger Musterverträge Nr. 54), 2011, Verlag Recht und Wirtschaft, Frankfurt a. M.
  • Der Immobilienkaufvertrag (Heidelberger Musterverträge Nr. 134), 2010, Verlag Recht und Wirtschaft, Frankfurt a. M.
  • Verwaltervertrag von Wohnungseigentum (Heidelberger Musterverträge Nr. 49), 2010, Verlag Recht und Wirtschaft, Frankfurt a. M.
  • Praxishandbuch Arbeitsrecht (Hrsg.: Düwell/Rieble/ Weyand), Deubner Verlag, Köln, 2007 (Mitautor)
  • PraxisModul Arbeitsrecht (CD-ROM), Deubner Verlag, Köln, 2007 (Mitautor)
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates, 2006, Verlag Dashöfer GmbH (mit Jean-Martin Jünger)
  • Mandatory Conciliation Proceedings in Civil Procedure and Alternative Dispute Resolution in Australia and Germany – a Comparison, Master Thesis, 2003

Fachbeiträge, Urteilsanmerkungen:

  • Grenzen der Rücksichtnahmepflicht bei Kinderlärm aus der Nachbarwohnung - BGH, Beschluss vom 22.08.2017 - VIII ZR 226/16, jM 2018, 146
  • Nachträglicher Einbau eines Personenaufzuges auch ohne Zustimmung aller übrigen Wohnungseigentümer? - BGH, Urteil vom 13.01.2017 - V ZR 96/16, jM 2018, 105
  • Auswirkungen von Ehescheidungen auf Mietverhältnisse - wo kann man welche Ansprüche gerichtlich geltend machen? - BGH, Urteil vom 12.07.2017 - VIII ZR 214/16 und Beschluss vom 12.07.2017 - XII ZB 40/17, jM 2018, 2
  • Eigenbedarfskündigung durch GbR auch bei Verletzung der Anbietpflicht einer vergleichbaren Wohnung wirksam? - BGH, Urteil vom 14.12.2016 - VIII ZR 232/15, jM 2017, 278
  • Zulässigkeit einer außerordentlichen Kündigung bei exzessiver Privatnutzung des dienstlichen Internetanschlusses - LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 14.01.2016 - 5 Sa 657/15, jM 2016, 246
  • Formularklauseln zu Schönheitsreparaturen im Mietverhältnis - Mieterrechte weiter gestärkt, Entscheidungsreport zu Urteilen des BGH vom 18.03.2015 - VIII ZR 21/13, VIII ZR 185/14, VIII ZR 242/13, jM 2015, 325
  • AGB-rechtliche Inhaltskontrolle bei Aufhebungsvertrag - Wirksamkeit einer Klageverzichtsklausel - jM 2015, 287
  • Haftung des Vermieters auf entgangenen Gewinn bei Vereitelung eines Vorkaufsrechts des Mieters - jM 2015, 159
  • Wirksamkeit einer Ermächtigung zur Abgabe mietrechtlicher Erklärungen schon vor Eintritt in die Vermieterstellung BGH, Urt. vom 19.03.2014 - VIII ZR 203/13 - jM 2014, 369.
  • Zustimmungsbedürftigkeit der Errichtung von Mobilfunksendeanlagen auf Wohnungseigentumsanlagen, BGH, Urt. vom 24.01.2014 - V ZR 48/13 - jM 2014, 195
  • Neues (?) zur Abgrenzung zwischen Arbeitnehmerstatus und Werkvertrag, StBW 2013, 1160-1162
  • OLG Dresden v. 5.9.2012 - 4 W 961/12/Wann darf ein E-Mail-Account gelöscht werden?, StBW 2013, 377-378
  • StBW 2013, 328-329, Urlaubsabgeltung bei krankheitsbedingt nicht genommenem Jahresurlaub auch für Beamte - BVerwG v. 31.1.2013 - 2 C 10.12
  • Zum Entstehen einer betrieblichen Übung bei irrtümlicher Leistung durch den Arbeitgeber, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 29.08.2012 –10 AZR 571/11, StBW 2013, 136
  • Zum Verfall von gesetzlichen Urlaubsansprüchen, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 07.08.2012 – 9 AZR 353/10, StBW 2012, 1100
  • Zulässigkeit alterabhängiger Staffelung der Urlaubsdauer?, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BGH vom 23.04.2012 – II ZR 163/10, StBW 2012, 806
  • Anwendung des AGG auf Geschäftsführer einer GmbH?, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 23.03.2011 – 5 AZR 7/10, StBW 2011, 859
  • Anspruch auf Weihnachtsgratifikation bei gekündigtem Arbeitsverhältnis?, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 18.01.2012 – 10 AZR 667/10, StBW 2012, 474
  • Verfall von Urlaubsansprüchen bei durchgehender Arbeitsunfähigkeit, Entscheidungsreport zu einem Urteil des LAG Baden-Württemberg vom 21.12.2011 – 10 Sa 19/11, StBW 2012, 280
  • Auflösungsantrag des Arbeitgebers – Verhalten des Arbeitnehmeranwalts, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 09.09.2012 – 2 AZR 482/09, BB 2011, 831
  • Kann tariflicher Mehrurlaub verfallen? Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 12.04.2011 – 9 AZR 80/10, BB 2011, 2816
  • Anwendbarkeit der geltenden Ausschlussfristen auf "Equal-Pay"-Anspruch des Leiharbeitnehmers, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 23.03.2011 – 5 AZR 7/10, StBW 2011, 859
  • Widerruf einer arbeitsvertraglichen Zulage in Altfällen, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 20.04.2011 – 5 AZR 191/10, StBW 2011, 662
  • Auflösungsantrag des Arbeitgebers - Verhalten des Arbeitnehmeranwalts, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 09.09.2010 - 2 AZR 482/09, BB 2011, 831
  • Haftung des Betriebserwerbers für Sozialversicherungs­beitragsschulden, Entscheidungsreport zu einem Beschluss des LSG Bayern vom 28.01.2011 - L 5 R 848/10 B ER, StBW 2011, S. 235
  • Verlängerung der Probezeit durch Sachgrundbefristung, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 02.06.2010 – 7 AZR 85/09, StBW 2011, 88
  • Einfluss der Rom I-VO auf die Arbeitsvertragsgestaltung mit Auslandsbezug, NZA 2010, 1380
  • Nichteinhaltung der Kündigungsfrist, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 01.09.2010 – 5 AZR 700/09, StBW 2010, 1142
  • Geschäftsführer-Anstellungsvertrag als Verbrauchervertrag, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 19.05.2010 – 5 AZR 253/09, StBW 2010, 1102
  • Abtretungsverbote in Betriebsvereinbarungen, Entscheidungsreport zu einem Urteil des ArbG Hamburg vom 31.08.2010 - 21 Ca 176/10, StBW 2010, 951
  • Auswirkungen der Aufgabe des Grundsatzes der Tarifeinheit auf das Individualarbeitsrecht, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 07.07.2010 - 4 AZR 549/08, StBW 2010, S. 806 (mit Diana Fallenstein)
  • Widerrufsvorbehalte bei der Privatnutzung von Dienstfahrzeugen, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 13.04.2010 - 9 AZR 113/09, StBW 2010, S. 759
  • Das Ende der Tarifeinheit und der neue Wettbewerb der Gewerkschaften, StBW 2010, S. 716 (mit Diana Fallenstein)
  • Anwendung der Unklarheitenregelung bei Freiwillig­keitsvorbehalten, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 20.01.2010 - 10 AZR 914/08, StBW 2010, S. 375
  • Kündigungsfristen aufgrund der Vorgaben des EuGH, Entscheidungsreport zu einem Beschluss des LAG Düsseldorf vom 17.02.2010 - 12 Sa 1311/07, StBW 2010, S. 277
  • Keine Abfindung bei verspäteter Kündigungsschutzklage, Entscheidungsreport zu einem Urteil des BAG vom 20.08.2009 - 2 AZR 267/08, StBW 2010, S. 134
  • Zur Zulässigkeit von beruflichen Altersgrenzen, StBW 2010, S. 89
  • Verlängerung der Arbeitnehmerkündigungsfristen durch AGB, StBW 2010, S. 41
  • Ständiger Mitarbeiter der Fachzeitschrift Steuerberater Woche, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
  • Urlaubsabgeltung bei krankheitsbedingt nicht genommenem Jahresurlaub auch für Beamte - BVerwG v. 31.1.2013 - 2 C 10.12 , StBW 2013, 328-329

Mitgliedschaft/Ämter

  • Mitglied des Stiftungsvorstands Weidenhammer-Zöbele-Stiftung
  • Stellvertretender Vorsitzender der Kirchengerichtlichen Schlichtungsstelle der Evangelischen Landeskirche in Baden
  • Lehrbeauftragter an der Universität Mannheim
  • Gesellschaft für Rechtsvergleichung

Referententätigkeit

  • Inhouse Schulungen zu arbeitsrechtlichen Themen
  • Referent bei der von Tiefenbacher organisierten Veranstaltungsreihe „Recht am Abend“

Kontakt

Dr. Gero Schneider M.C.L.

Heidelberg
Im Breitspiel 9
69126 Heidelberg
Germany

Tel. +49 6221 3113-19
Fax +49 6221 3113-11
 


 

Frankfurt
Eschersheimer Landstaße 10
60322 Frankfurt
Germany

Tel. +49 69 959601-25
Fax: +49 69 959601-30




schneider@tiefenbacher.de

Weitere Schwerpunkte:

» Arbeitsrecht
» International