Es gibt immer jemanden, der das anders sieht! Dann brauchen Sie uns. Wir sind auf Wirtschaftsrecht spezialisiert und beraten mit ausgezeichneter Expertise seit 1980 in Bereichen:

Wir lieben die Herausforderung. Vom Erstgespräch bis zum Abschluss garantieren wir Ihnen eine hohe Qualifikation in der Mandatsführung. Unser Ziel ist es, die optimale Strategie für unsere Mandanten zu finden und diese zielgerecht umzusetzen. Das beste Argument gewinnt.

Große Mandate oder kleine Firmen – wir machen keinen Unterschied und verstehen uns als Partner unserer Klienten. Mit juristischem Einfühlungsvermögen erarbeiten wir die besten Lösungen, sehen aber auch das große Ganze und zeigen Ihnen realistische Perspektiven auf.

 

Ihre Rechtsberatung deutschlandweit und international

Börsennotierten Aktiengesellschaften, mittelständischen Unternehmen, Finanzdienstleistern, öffentlichen Auftraggebern und Privatpersonen verhelfen wir gleichermaßen zu ihrem Recht.

Mehr als 55 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte vertreten Ihre Interessen mit modernen juristischen Ansätzen deutschlandweit sowie international, denn unternehmerisches Handeln kennt keine Grenzen. Global agierende Unternehmen sind dann nur erfolgreich, wenn sie die Besonderheiten des internationalen Rechts berücksichtigen. Vertrauen Sie unserer internationalen Expertise bei grenzüberschreitenden Transaktionen.

Aktuelles

Presse

2. September 2020

Wirecard Communication Services in Leipzig gerettet – Arbeitsplätze bleiben erhalten

„Wir haben einen Käufer für den Geschäftsbetrieb der insolventen Wirecard Communication Services GmbH (WCS) gefunden, das Leipziger Unternehmen und der Großteil der Arbeitsplätze bleiben erhalten“, verkündet Rechtsanwalt Dr. Nils Freudenberg von der Tiefenbacher Insolvenzverwaltung die gute Nachricht.

IDnow, ein Anbieter von Identity Verification-as-a-Service Lösungen mit Sitz in München, übernahm kurz nach Verfahrenseröffnung im Rahmen eines Asset Deals am 1. September 2020 das Leipziger Call Center und verfolgt damit seinen bisherigen starken Wachstumspfad weiter. Die Wirecard Communication Services GmbH, ein Tochterunternehmen aus der Wirecard-Gruppe stellte, am 3. Juli 2020 einen Insolvenzantrag, Dr. Nils Freudenberg wurde damals vom Amtsgericht Leipzig als vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt. „Die akute Krise war eine direkte Folge der Insolvenz der Wirecard AG, die Situation im Kontext der Konzerngesellschaft war eine Herausforderung. Doch die Geschäftsführerin der WCS, Amra Blume, sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren äußerst engagiert – gemeinsam ist es gelungen, den Geschäftsbetrieb im Verfahren fortzuführen und eine Investorenlösung zu erzielen. Auch Gläubiger und Geschäftspartner haben zum Erfolg beigetragen.“ Die WCS ist damit das erste deutsche Unternehmen aus dem Wirecard-Verbund, dessen Vermögenswerte verkauft wurden.

Erfolgreicher Investorenprozess innerhalb weniger Wochen  
Unternehmensberater Simon Leopold, Geschäftsführer der ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG im Beratungsverbund ABG-Partner, hat mit seinem Team den Investorenprozess verantwortet: „Uns standen nur wenige Wochen für die Transaktion zur Verfügung, wir mussten schnell handeln. Innerhalb kurzer Zeit konnten wir mehrere Interessenten gewinnen, Besichtigungen im Unternehmen durchführen und in die Gespräche gehen. Das Interesse am Markt war aufgrund der speziellen Ausrichtung auf den Finanzbereich sowie des erfahrenen und fünfsprachigen Teams groß. Die finalen Verkaufsverhandlungen waren nicht einfach, umso mehr freuen wir uns nun gemeinsam über den Erfolg.“

Die Wirecard Communication Services GmbH ist auf die Erbringung von Beratungs- und Informationsdienstleistungen gegenüber Privat- und Geschäftskunden spezialisiert. Der Fokus liegt auf dem telefonischen Kundensupport im Finanzbereich sowie der Durchführung von „financial services“ in fünf Sprachen. IDnow arbeitete bereits seit mehreren Jahren gut mit dem Dienstleister zusammen, 120 von den zuletzt 150 Beschäftigen sollen übernommen werden. Auch Amra Blume, bisherige Geschäftsführerin der Wirecard Communication Services, bleibt ebenfalls an Bord.

Legal-Part von Kanzlei Kulitzscher & Ettelt betreut

Rechtsanwalt und Sanierungsspezialist Stefan Ettelt, Inhaber der Kanzlei Kulitzscher & Ettelt, betreute im Verfahren den komplexen rechtlichen Part: Dazu gehörten unter anderem die Beratung der Geschäftsführung zu möglichen Sanierungsansätzen sowie die Einleitung des Insolvenzverfahrens und die umfangreiche Vertragsgestaltung der Unternehmenstransaktion.  

Newsletter

16. Juli 2021

"TraFinG" – The transparency register becomes a full-fledged register

The German legislator is endeavoring to complete outstanding legislative projects at the end of the current legislative period. Effective August 1, 2021, the German parliament (“Bundestag”) has passed the Transparency Register and Financial Information Act (Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz, hereinafter: "TraFinG"). With this newsletter we would like to inform you about what must be observed in the future and what potential obligations your company will face:

Termine

Wir möchten, dass Sie in Rechtsfragen immer auf dem neuesten Stand sind.

5. Februar 2020

Recht am Abend: Warum und wie Ideen geschützt werden sollten…und wie ich Marke, Geschäftsgeheimnis, Design und Co. gegen Angriffe verteidige

Newsletter

Verpassen Sie keine Neuigkeiten. Melden Sie sich für den Newsletter an.